Häkel Äpfel

Die letzten Tage habe ich versucht Häkel-Äpfel herzustellen. Auf dem Foto oben siehst du meine Versuchsreihe: Der Linke war der erste und der Apfel ganz rechts ist gerade eben fertig geworden.

Auslöser für die Apfel-Häkelwelle war ein YouTube Film über Amigurumi Basis Häkeln. Da wurde gezeigt, wie man einen Kopf häkeln kann. Ich habe das ganze abgewandelt als Apfel. Hier siehst du den ersten Versuch. Ich habe beide Seite (hinten und vorne) einzeln gehäkelt, mit Füllwatte gefüllt und dann zusammengenäht.

Apfel Nummer 2 habe ich von unten angefangen also mit der roten Seite und dann mit weiß aufgehört, alles in einem Stück. Das Problem: Ich musste mit weiß abnehmen und das ist mir etwas missglückt. Ich schätze ich habe zu schnell und zu ungleichmäßig abgenommen.Die Kerne gefallen mir auch nicht, das Ganze sieht eher aus wie ein Granatapfel.

Hier siehst du Apfel Nummer 2 von der Seite. Die Kerne und die Teillinie habe ich mit grüner Wolle genäht. Ach so, und den Pups unten und den Zipfel oben auch.

Das ist nochmal Apfel Nummer 1, der gefällt mir fast besser als Apfel Nummer 2.

Alle 3 Äpfel unterscheiden sich auch im Volumen. Die ersten beiden sind eher rund und der Letzte eher flach. Was ich eigentlich ganz gut finde weils ja schliesslich nur ein halber Apfel ist.

IMAG0968kl-350x197

Und hier ist er nun. Mein Star-Apfel. Der Beste bisher. Ich hab die Kerne mit braunem Stopfgarn aufgenäht was deutlich besser aussieht als mit der grünen Wolle. Auch die Anordnung der Kerne sieht nun schon eher nach Apfel aus. Ich hab mit weiß angefangen diesmal, dann zu rot geswitcht und am Ende hinten abgenommen damit man evtl. Unfälle nicht sofort sieht (ging aber diesmal besser).

Ich liebe diesen kleinen Kerl! Die selbstgenähte Tasche stammt übrigens von Dodo, die habe ich vor einiger Zeit bei ihr gewonnen und benutze sie nun für meine Näh-Utensilien.

Meine Tochter Leni findet alle Äpfel super, egal ob ugly oder nicht!

Und jetzt wollte ich dir noch sagen wie ich diesen Star-Apfel hier gemacht hab:

Nimm weißes Garn und eine dafür etwas zu kleine Häkelnadel dazu. Dann habe ich 5 Luftmaschen zu einem Kreis geschlossen und etwa 8 feste Maschen hineingehäkelt. Anschließend etwas am Faden ziehen, damit das Loch kleiner wird.

Nun habe ich in jede entstandene feste Masche 2 Maschen (fest) gehäkelt. Jetzt hast du doppelt so viele Maschen. Eine Reihe normal weiterhäkeln (alles immer feste Maschen).

!!!Du musst dir den Anfang jeder Reihe markieren sonst weißt du nicht mehr wann du was zugenommen hast!!!

Jetzt kommt eine Reihe in der du jede 2. Masche doppelt häkelst (also in jede 2. Masche, 2 Maschen häkeln).  Wieder eine Reihe ganz normal häkeln.

Dann häkelst du eine Reihe in der du jede3. Masche verdoppelst.

Nun solltest du zu rot switchen. Noch etwa 2 Reihe feste Maschen häkeln, und dann nimmst du ab:

Ich hab erst jede 3. und 4. Masche zusammengehäkelt. Dann wieder eine Reihe normal gehäkelt. Dann jede 2. und 3.  Masche zusammenhäkeln, wieder eine Reihe normal.

Nun musst du den Apfel ausstopfen bevor das Loch zu klein ist. Ich habe Füllwatte gekauft aber es geht bestimmt auch mit normaler Haushaltswatte oder mit Wollresten.

Jetzt am Ende musst du immer 2 Maschen zusammenhäkeln, dann sollte eigentlich Schluss sein mit Rot. Evtl. musst du das Loch mit einer Stopfnadel noch etwas kleiner nähen.

Dann habe ich einen weißen Faden vom benutzten Garn genommen und ihn von oben nach unten im weißen Teil des Apfels gezogen, so dass sich das Weiße in der Mitte zusammenzieht und die Apfelform entsteht.

Am Schluss einen Strich in die Mitte genäht und ein paar Kerne mit Stopfgarn. Das Zipfelchen oben, das hab ich in 2 Reihen fester Maschen aus dem Stopfgarn gehäkelt und dann festgenäht.

Das wars.

Alles ohne Gewähr, weil ich Häkelanfänger bin und evtl. ein paar Fehler bei der Herstellung meines Apfels gemacht hab.

So hat es jedenfalls für mich funktioniert. Die Äpfel liegen jetzt im Kaufmannsladen meiner Tochter, aber den Letzten werde ich glaub ich als Nadelkissen verwenden!

PS: Wenn meine Erklärung zu kompliziert war, schau dir bei YouTube Filme an, die erklären wie man Amigurumi-Köpfe näht!

One Response to Häkel Äpfel

  1. Brinja sagt:

    Liebe Jessica,
    Du hast so einen schönen Blog….Danke für Deine Anleitungen!
    Liebe Grüße
    Brinja

Leave a reply