img_2285

Meine ersten Socken stricken

Red Heart Wolle - schoenstricken.de

Heute werde ich meine ersten Socken stricken! Aber zuerst erkläre ich dir warum. Es ist nämlich eine ziemlich coole Sache passiert: Alles fing damit an, dass ich gestern von Red Heart ein Goodie-Paket bekommen hab. Ich hab mich total gefreut und als ich es öffnete hab ich gesehen, dass unter anderem Sockenwolle und ein Nadelspiel darin waren.

Read Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

Da siehst du beides gleich ganz oben liegen. Ach und ein sehr praktisches Maßband (in dem roten Herz) war auch dabei. Du drückst auf einen Knopf und das Band schnappt zurück – super!

Danke an Red Heart dafür!

Das restliche Garn war aus Polyamid, was mich total gewundert hat. Katrin hat mir dann erklärt, da es sich um eine Nordamerikanische Firma handelt ist das nicht so ungewöhnlich. In Amerika ist es wohl sehr verbreitet mit Acryl zu arbeiten (auch weil die Naturgarne da so superteuer sind). Ok – wieder was gelernt. Ich selbst liebe ja sehr Naturgarn.  Daher hab ich mir die Sockenwolle (aus 75% Schurwolle und 25% Polyamid) geschnappt und hab gedacht: Das ist ein Zeichen! Das einzige Garn mit Naturanteil ist Sockenwolle. Jetzt musst du das tun, was du noch nie getan hast:

Jetzt musst du mit dem NADELSPIEL Socken stricken!!!!

Sockenwolle Socke stricken - schoenstricken.de

Also hab ich meinen ganzen Mut zusammen genommen und hab angefangen Maschen anzuschlagen.

Socken stricken Red Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

Auf jede Nadel hab ich 16 Maschen angeschlagen, das sind insgesamt 64 Maschen (für Größe 38-39 brauchst du 60 Maschen). Die Nadelstärke ist 2,5. Die vielen Nadeln erstmal zu sortieren war gar nicht so leicht. Aber am Ende sah es aus wie eine Runde.

Socken stricken Red Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

So und dann saß ich da und wusste natürlich nicht wie ich anfangen muss zu stricken, also mit welcher Nadel und vorallem wohin mit der 5. Nadel? Ich saß da und hab erstmal eine Weile diese 4 Nadeln mit den aufgenommenen Maschen angestarrt.

Als Nächstes hab ich mein Handy geholt und bei Youtube “Socken stricken mit Nadelspiel” eingegeben. Es kam auch gleich der passende Film für mich und dann hab ich kapiert, dass ich die 5. Nadel nehme und darauf abstricke. Irgendwie ging das auch, aber die vielen Nadeln haben überall herumgebaumelt und waren mir im Weg – ich dachte ich dreh durch. Die erste Runde hab ich dann hinbekommen (teilweise hab ich nur mit 3 Nadeln gestrickt weil irgendwie dann 32 Maschen auf jeweils 2 Nadeln verteilt waren, aber es ging und ich hab die Maschen einfach immer wieder hin und hersortiert. Am Ende sah das dann so aus wie auf dem Foto – geht! Macht sogar Spaß!

Achso: Wichtig ist es in der 1. Runde nichts zu verdrehen.

Socken stricken Red Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

Zwischendurch war ich bei meiner Oma, auch weil ich ihr das zeigen wollte. Da hatte ich natürlich die 5. Nadel Zuhause gelassen. Ich habe dann ihren (Metall-) Schaschlikspieß als 5. Nadel genommen, das ging auch. (Die schwarze Nadel ist ihr Spieß.)

Strickanfänger: Socken stricken Red Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

Und dann kam ich heute zu Katrin in den Laden und sie gab mir 15cm lange Holznadeln (die anderen aus Metall waren 20cm lang) und so geht es viel besser. Die Holznadeln rutschen einfach nicht so und sehen natürlich auch schick aus!

Strickanfänger: Socken stricken Red Heart Wool Wolle - schoenstricken.de

Ja und soweit bin ich nun just in diesem Moment. Was ich bisschen schade finde ist, dass die Wolle keine Streifen macht sondern nur so ein Muschelfarbmuster. Aber das ist ok: Ich hab meiner Oma versprochen, dass ich ihr die Socken schenke. Daher muss ich das jetzt natürlich auch bis zum Ende durchziehen. Ich wollte ja immer schon Socken stricken. Jetzt arbeite ich mich 20cm in die Höhe mit 2rechts 2links und dann gehts – bibberbibber – an die Ferse ;)

Mal sehen wies weitergeht. Ich halte dich auf dem Laufenden!

Artikel teilen:
Tags:
,
29 Kommentare
  • Carina
    21.Juli um 20:15 Antworten

    Liebe Jessica,
    ich habe heute auch begonnen meine ersten Socken zu stricken.Mir ging es ähnlich wie dir,denn ich wusste zuerst einmal überhaupt nicht wohin mit der 5. Nadel(jetzt weis ich es ja :D)Dein Artikel ist echt klasse,er hat mich super motiviert. Bin gespannt was jetzt bei mir draus wird;)
    Liebe Grüße,
    Carina!

    • Jessica
      21.Juli um 21:59 Antworten

      Ja und bei mir erst. Wenn mein Buch und der neue CAL fertig ist werde ich mich wieder dran setzen. Carina hat mir aus den USA superschöne neue Sockenwolle mitgebracht.

  • Madlen
    18.Dezember um 20:16 Antworten

    Hallo Jessica, ja und wie geht’s weiter? Mittlerweile müßtest du doch fertig sein… Lass mal sehen… Liebe Grüße

  • Inge motzko
    17.Dezember um 14:31 Antworten

    …ich häkel die erste runde und nehme dann die Maschen mit der stricknafel auf….das ist einfacher für mich……inge

  • Steph
    29.Juni um 22:58 Antworten

    Hallo Jessica,
    jetzt gerade lese ich deinen Artikel über deine erste Socke. Die Frage “Wer ist Kathrin?” brachte zu tage, dass ich am Donnerstag gegen 11 Uhr bei Kathrin im Wollladen war… ich habe einen Kurztripp nach Berlin gemacht (Kings of Leon, Waldbühne) und habe im Hotel Amelie gewohnt. Was für eine Freude als ich eine Straßenbreite weiter den Laden von Kathrin entdeckte. ;)

    Liebe Grüße
    Steph

    P.S. Ich war die Frau, die nach Restwolle für eine Häkeldecke gefragt hatte. ;)

    • Jessica
      30.Juni um 08:08 Antworten

      Hi Steph. Das ist ja cool. Haben wir uns gesehen? Kann mich nicht erinnern ob ich Zu dem Zeitpunkt im Laden war.

  • Annett
    28.Juni um 19:25 Antworten

    Hi liebe Jessica.

    Bei mir war es genau andersherum. Erst war grosses Sockenstricken mit Ü30 angesagt und ich glaube, ich hatte eindeutig mehr Knoten in den Fingern beider Hände als jeder andere. Ausserdem sahen meine Ergebnisse bei Weitem nicht so sauber aus als wie deine. Aber stimmt, die Bambusnadeln sind optimal und liegen gefühlstechnisch viel besser zwischen den Fingern.

    Inzwischen habe ich mich nun eher auf die häkelnde Seite geschlagen, da ich da das Gefühl habe, so unzählig mehr unterchiedliche Kreationen fertigen zu können… und ich habe nur noch einen Knoten an einer Hand. :D

    Viel Spass beim Vollenden deines ersten und allen weiter folgenden Sockenpärlen!

    Liebs Grüssle
    Annett

  • Tina B.
    28.Juni um 19:18 Antworten

    Liebe Jessica, das sieht aber schon richtig gut aus. Ich habe hier auch noch Sockenwolle Fabel von Drops liegen. Ich habe ja schon Stulpen mit 5 Nadeln gestrickt, liebe selbstgestrickte Socken sehr und habe mich selbst auch noch nicht darangetraut. Jetzt bin ich sehr auf deinen weiteren Bericht gespannt und wer weiss, vielleicht traue ich mich auch Mal ;-).
    Liebe Grüsse und weiterhin gutes Gelingen
    Tina

  • Ingrid
    28.Juni um 14:14 Antworten

    Na, das sieht doch schon richtig gut aus. Den Anfang, also die ersten Reihen, finde ich immer am schwierigsten. Für die Ferse gibt es auch tolle Videos (ich stricke nach der Bumerang-Ferse von eliZZZa). Gutes Gelingen wünsche ich dir.
    Ingrid

    • Räuberchen
      28.Juni um 15:46 Antworten

      Von eliZZZa hab ich auch die Bumerangferse gelernt. Ich finde, sie erklärt und zeigt das echt gut und anschaulich.
      In einem anderen Anleitungsvideo von ihr macht sogar noch ihre Katze Lucy mit – lustig !! :o))

  • petra
    28.Juni um 13:46 Antworten

    Hallo,
    Och manno, nun habe ich so viel geschrieben und der Beitrag ist irgendwie nicht übermittelt worden.
    Nun die Kurzfassung…
    Toll das du dich an Socken traust , ich habe schon viele gestrickt und muss immer wieder nachdenken wie die Ferse gestrickt wird. nun werde ich es mal mit der Bumerangferse probieren und schauen wo ich im Netz eine Anleitung finde.
    ich hätte da noch ein paar fragen….habe gelesen das du ein Online-Shop eröffnet hast . Habe ich das richtig verstanden? und das ihr euch im Park zum stricken verabredet. Wenn ja, in welchem Park und kann man euch da mal über die Schulter schauen? da würde ich dann beim Gassigang mit unserem Paul mal vorbeischauen.
    Dann fand ich die Erklärung von Anna- Lena ( eins wunderschöner Name) total verständlich, zwecks der Naturwolle, ich werde eben nicht dümmer und lerne immer dazu. vielen dank….
    euch allen ein schönes Wochenende
    lg petra

    • Jessica
      29.Juni um 15:33 Antworten

      Hallo Petra, leider stricken wir gar nicht im Park, das war nur für ein Fotoshooting weil wir Ende Juli 2013 tatasächlich einen kleinen Onlineshop mit Wolle und Strickaccessoires eröffnen wollen and dafür haben wir die Fotos dort gemacht :)
      Das war übrigens in der Hasenheide in Kreuzberg.
      Viele Grüße, Jessica

    • Anna-Lena
      01.Juli um 11:32 Antworten

      Danke Petra :-)

  • Lutz // maleknitting
    28.Juni um 08:38 Antworten

    Hey,
    schön, Dass Du Dich ans Nadelspiel traust. Ich persönlich mag ja gar keine Socken mehr stricken. Denn man muss ja immer gleich zwei davon machen Hihihi. Hast Du zwei Knäul bekommen von der Wolle? Dann rate ich Dir die beiden gleichzeitig zu stricken Bündchen1, Bündchen2, Schaft1, Schaft2… denn dann bist kit beiden gleichzeitig fertig und musst nicht wieder von vorn beginnen.

    Aber ich bin ja auch kein Sockenfan und muss mich selber überlisten…

    Lieben Gruß
    Lutz

    • Jessica
      28.Juni um 10:12 Antworten

      Das ist clever Lutz aber leider gab’s nur eine Wolle. Ich hoffe Ich halte durch mit Socke Nummer 2 direkt im Anschluss!

  • Manu
    28.Juni um 07:36 Antworten

    Auch von mir viel Spass beim Sockenstricken.

    Auf der Seite von Redheart findet man im übrigen auch einige Gratis-Strickanleitungen.
    Ich stricke grad an einer Jacke, die wirklich toll wird. Zwar nicht mit dem Originalgarn (hab es nirgends gefunden, weist du wo es das gibt?), aber so ganz reine Polytierchen hab ich auch nicht sooo gerne.

    Liebe Grüße
    Manu

    • Jessica
      28.Juni um 10:14 Antworten

      Hey Manu. Ich glaub die launchen gerade erst. Kann sein dass es das Garn erst in Kürze gibt. Würde schätzen im Kaufhaus wo es auch Schachenmayer gibt. Ist beides von Coats.

  • groschenroman
    28.Juni um 06:50 Antworten

    Na, das sieht doch schon ganz gut aus. Acryl ist bei Socken-Wolle eigentlich normal. Ist haltbarer und die Socken miefen nicht so!

    • Anna-Lena
      28.Juni um 09:08 Antworten

      Eigentlich miefen gerade reine Schurwollsocken nicht. Je natürlicher, d.h. unbehandelter die Wolle, desto selbst-reinigender ist sie. Wollsachen muss man viel seltener waschen, da es genügt sie gut auszulüften. Die selbstreinigende Wirkung liegt am Kreatin, dass Bakterien abbauen kann.
      Das Lanolin (Wollfett) hat auch super Eigenschaften. Es kann enorm viel Wasser aufnehmen, ohne dass das Wasser durchdringt, was gut bei Strickjacken ist (Trachtenjacken, die man ohne andere Jacke dann im Regen tragen kann) und zu dem macht es die Haut sehr geschmeidig. Es wird sogar in einigen Pflegecremes verwendet.

      Also ich liiiiiieeebe Wolle, vor allem, wenn wenig oder kein gar keine Kunstfaser mit ihr vermischt wurde.

  • Voolke
    28.Juni um 00:04 Antworten

    Hallo,

    ich kann Dich nur warnen. Socken stricken macht echt süchtig. Ich habe mal zu Nikolaus 12 Paar gestrickt (von Baby bis Größe 45).
    Die Steigerung ist dann Strikkedukker….

    Liebe Grüße und noch viel Spaß
    Christa

  • Räuberchen
    27.Juni um 22:36 Antworten

    Oh Jessica, ich habe gerade so Tränen lachen müssen… – mit dem Schaschlikspieß der Oma…nee, du machst echt Dinger… herrlich !! :o)
    Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen – den ersten Socken vergisst du nie und danach macht es einfach nur noch Spaß. Meine Oma hatte mir auch gezeigt, wie es geht, der Übungssocken schwirrt noch heute in meinem Wollkorb herum und nie nie nie im Leben aufgetrennt. Und es gibt so herrliche Sockenwolle !!! Bevor ich mir selbst ein Paar gestrickt hatte, beehrte ich vorher noch meinen Mann, meine Eltern und meine beste Freundin mit meinen Strickwerken. Mein Mann ist dabei eigentlich immer das Versuchskaninchen… :o)
    Also, nur Mut, auch du bekommst die Ferse hin. Ich hatte auch erst die klassische gestrickt, bin aber nach dem 4. Paar auf die Bumerangferse umgestiegen, weil sie wirklich einfacher zu stricken ist und auch schöner aussieht.
    Du machst das schon !! :o))
    Liebe Grüße aus dem Spessart !!

    • Jessica
      27.Juni um 22:40 Antworten

      Hihi na das freut mich, dass dir meine Schaschlikspieß-Improvisation gefällt. Ich werde auf jeden Fall diese Bumerangferse probieren, die mir alle empfehlen. Alles andere scheint ja quasi verrückt wenn ich das so lese… Also Bumerangferse – ich werde dich bald testen!

  • Heike
    27.Juni um 19:46 Antworten

    Ich glaube ich hab eben beim Kommentar schreiben irgend etwas falsch gemacht…
    Ich wünsch dir viel Erfolg, Socken stricken macht echt viel Spaß, weil man ein Paar relativ schnell fertig hat.
    Ich habe es als Kind so mit 12/13 von meiner Oma gelernt und nie wieder verlernt. Das ist glaube ich wie mit dem Fahrrad fahren, was man als Kind lernt, verlernt man nicht mehr ;-)
    LG
    Heike

  • Sternbien Kerstin
    27.Juni um 19:38 Antworten

    Sieht doch toll aus! Ich finde die Bumerangferse ganz einfach, die liegt auch schön an und sieht aus wie bei gekauften Jerseysocken. Wenn Du die im Netz nicht finden solltest, kann ich dir gerne sagen wie es geht, sprengt nur gerade das Kommentarfeld.

    Ganz liebe Grüße
    Sternbien Kerstin

  • Anna-Lena
    27.Juni um 19:37 Antworten

    Ich finds supe,r dass du dich ans Sockenstricken wagst. Ich habe ganz schon geflucht, als ich das erste mal mit einem Nadelspiel in der Hand versucht habe Socken zu stricken.
    Ich bin dann auch erst einmal auf Holznadeln umgestiegen, was es mir enorm erleichtert hat. Jetzt verwende ich immer die Holznadeln von KnitPro, die sind rutschig genug, aber nicht so schwer und rutschig,d ass mir die Maschen davongleiten.
    Wenn du dann die Ferse strickst, hast du die Qual der Wahl. Ich habe mit der klassischen Ferse begonnen (so wie alle Omas das machen :-)) mittlerweile stricke ich aber die Bumerangferse, weil sie viel schneller geht.
    Ich drücke dir die Daumen und bin mir sicher, dass es dir viel Freude bereiten wird.
    Eine Warnung aber noch: Mir geht es manchmal wie vielen anderen, wenn die erste Spcke gestrickt ist, braucht es etwas Überwindung, gleich wieder eine zu stricken – aber man braucht ja nunmal zwei *g*

  • Eva
    27.Juni um 19:10 Antworten

    Du schaffst das locker. die Ferse ist gar nicht so schlimm wie man denkt! ;)
    Liebe Grüße!

    • Jessica
      27.Juni um 19:16 Antworten

      Danke Danke ich werde mein Bestes geben!!!

  • marita
    27.Juni um 19:05 Antworten

    Liebe Jessica,
    sei vorsichtig, Socken stricken kann zur Sucht werden. Ich habe bestimmt schon eine Lkw-Ladung gestrickt. Für den Anfang würde ich
    das Bündchen nur 6 – 8 cm lang stricken und dann glatt rechts. Das geht viel schneller.
    Ich wünsche Dir viel Spass und es gibt ja sooo schöne Sockenwolle.
    Wenn Du wirklich keine Lust mehr hast (was ich mir nicht vorstellen kann) kannst Du mir die Socken schicken. Ich stricke sie dann für Dich fertig. Ich liebe es, Socken zu stricken.
    Herzliche Grüße
    Marita

    • Jessica
      27.Juni um 19:16 Antworten

      Haha du bist ja süß! Danke. Ich werde versuchen mich mit dem 2rechts-2links Muster durchzukämpfen weil ich kann das jetzt nicht wieder aufmachen…
      Danke für die lustigen Worte. Wenn ich nicht mehr weiter weiß, nehme ich dein Angebot gerne an.
      Beste Grüße Jessica

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

XSLT Plugin by Leo Jiang