Strickbuch Rezension Häkeln und Stricken durch das Jahr schoenstricken.de

Strickbuch “Häkeln + Stricken durch das Jahr”

Das Strickbuch “Häkeln + Stricken durch das Jahr von Sys Fredens ist gerade im Landwirtschaftsverlag erschienen.

Carina von Haekelmonster.com hat es für schoenstricken.de rezensiert:

“40 zeitlos nordische Modelle” heißt es im Untertitel und das hat mich neugierig gemacht. Denn “nordisch” ist zur Zeit genau mein Ding – nur wurde das im Buch dann doch ganz anders umgesetzt als ich dachte. Aber von Anfang an:

IMG_1676Im Buch sind 40 Anleitungen für Mützen, Pullover, Pulswärmer, Rock, Kleid und Stulpen – kurz: für jedes Körperteil. Außerdem gibt es verschiedene Accessoires (Beutel, Tasche, Pulswärmer und Schals). Jedes Modell ist einer Jahreszeit zugeordnet: immer 10 Modelle für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Das gefällt mir sehr gut.

Wie schon der Titel sagt ist manches gehäkelt und anderes gestrickt; einige Sachen sind sogar beides. Im Stil sind sich die Modelle dennoch sehr ähnlich. Es passt alles irgendwie zusammen. Eine klasse Idee, finde ich. Schließlich mache ich beides gerne – warum also nicht auch aus einem Buch?

Gezeigt werden die fertigen Modelle an Frauen unterschiedlichen Alters, die tatsächlich aussehen wie “normale Frauen,” also durchaus mit Rundungen. Auch das finde ich wunderbar.

Schal im Primelmuster (S. 12)

Schal im Primelmuster (S. 12)

Dennoch: 40 Modelle in einem Buch unterzubringen ist ambitioniert. So bleibt für jede Anleitung nur eine (Doppel-)Seite: Text links, Bild rechts. Das mag ausreichen für eine Mütze oder einen Beutel, aber bei dem Schal im Primelmuster (S. 12) hätte ich gerne auch eine Strickschrift gehabt.

Ein Vorwort zum Buch, ein paar Sätze zur Designerin, Infos zu Wolle – all das hätte mir gefallen. Ich brauche keinen Roman und auch keine Erklärungen für Anfänger, aber bißchen “Seele” wäre schön gewesen. So gibt es vorne ein Inhaltsverzeichnis, hinten ein Verzeichnis der Abkürzungen, dazwischen die Anleitungen. Das wars.

Robuster Schulterwärmer (S. 84)

Robuster Schulterwärmer (S. 84)

Dann ist mir aufgefallen, dass die Anleitung für den robusten Schulterwärmer (S. 84) so nicht stimmen kann: Anleitung und Bild gehören nicht zusammen. Der Text ist identisch mit dem für den krausrechts gestrickten Schulterwärmer (S. 14). Kann passieren, ist aber ärgerlich.

Die Größenangaben sind merkwürdig. Die Mütze (S. 80) soll einem Kopf mit 52 cm Umfang passen, die freche Schirmmütze (S. 56) einem Kopf mit sogar nur 50 cm. (Ich habe 60 cm). Pullover-Größen heißen S, M und L, Zentimeter-Angaben sind spärlich: M bedeutet beim Rippenstrick-Pullover “Breite: 38 cm” (wo immer da gemessen wurde) mehr erfahre ich nicht; das elegante Häkelkleid gibt in der gleichen Größe “Brustumfang: 80 cm” an (L sind auch nur 90 cm). Das ist mir in jeder Hinsicht zu wenig: zu wenig Angaben und zu wenig Zentimeter. Relativieren sich dadurch doch (leider!) die Bilder der weiblich-runden Frauen.

Elegantes Häkelkleid (S. 50)

Elegantes Häkelkleid (S. 50)

Und auch mit meiner Interpretation von “nordisch” habe ich mich gründlich vertan. Kein Fair Isle, keine bunten Muster, kein Double-Face, wenig Lace. Stattdessen viel Grau, Erdtöne, gedeckte Farben. Das hätte ich so nicht vermutet. Ich war tatsächlich bißchen enttäuscht.

Alles in allem ist Häkeln + Stricken durch das Jahr deshalb kein Buch, das mich spontan begeistert hat. Beim ersten Durchblättern hat mir nur ein einziges (Ober-)Teil wirklich gefallen. Aber nachdem ich das Buch rezensieren wollte, habe ich immer mal wieder reingeguckt und muss sagen: es gibt so was wie Liebe auf den zweiten Blick … Es wird deshalb nicht mein Lieblingsbuch, hat aber durchaus Potential – vielleicht, weil ich Phantasie habe:

Asymetrischer Poncho (S. 88)

Asymetrischer Poncho (S. 88)

Der asymetrische Winter-Poncho (S. 88) sieht im Sommer bestimmt klasse aus in einem hellen Leinengarn. Den Frühlings-Pullover mit großem V-Ausschnitt hätte ich gerne im Herbst aus Merinowolle mit Kaschmiranteil, so was wie Westend im Farbton Aubergine.

V-Pullover (S. 8)

V-Pullover (S. 8)

Häkeln werde ich wahrscheinlich dennoch das Top, das mir von Anfang an gefallen hat. Ich nehme einfach eine 5er Nadel (statt der verlangten N°4), damit es groß genug wird. Wer weiß – vielleicht sitzt es am Ende ja so gut, dass ich meine Rezension korrigiere … Die Wolle habe ich schon: Kreuzberg in Zyklam.

Euch allen einen schönen 1. Mai – Carina.

 

Die Rezension gibt meine eigene Meinung wieder – das Buch wurde mir vom Verlag zugeschickt.

Artikel teilen:
No Comments

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

XSLT Plugin by Leo Jiang