schoenstricken Foto von Babydecke Lok

Häkeln und Nähen unter strengster Geheimhaltung!!!

Das war vielleicht eine Überraschung, die meine Damen vom Stricktreff sich da überlegt hatten. Die Nachricht von meinem baldigen Nachwuchs führte zu dieser tollen Idee: Eine Krabbeldecke mit gehäkelten kindgerechten Motiven – Fliegenpilz, Häuschen, Lokomotive und Segelboot sind unter anderen dabei – alles hübsch bunt.

schoenstricken Foto von Babydecke Boot

Aber wie kam es eigentlich zu diesem Projekt? Es gibt natürlich eine Vorgeschichte dazu. Marlies (eine meiner Strickdamen) hat in den letzten Jahren für ihre Enkelkinder sowie Großnichten und – neffen viele Baby-Patchwork-Decken genäht. Doch eine genähte Decke in Gemeinschaftsarbeit ist nicht so einfach umzusetzen. Häkelquadrate können alle arbeiten. So kam sie auf die Idee. Denn vor 37 Jahren hat Marlies so eine Decke für ihren Sohn gehäkelt und erinnert sich immer noch gerne daran zurück. Leider existiert davon lediglich nur noch ein Foto.

schoenstricken Foto von Babydecke

Die Decke hat sie auf dem Flohmarkt verkauft und die Anleitung war bei einer „ich-räume-meine-Handarbeitshefte-auf-Aktion“ entsorgt worden. Somit war es schwierig, ohne Anleitung diese Art von Decke noch einmal zu arbeiten.

Doch wie der Zufall es wollte. Sie hatte nämlich diese Häkeldecke auch für Ihren Neffen gemacht, und in einem Telefonat mit ihrer Schwester sagte diese: „Du – ich habe diese Decke noch!“ Ab in die Post damit und nach Berlin versendet. So war es möglich, die Häkelschrift für die Motive aufzuschreiben, um danach zu häkeln. Jetzt konnten alle fleißig daran arbeiten und die Motive nachhäkeln.

So, nun zeige ich dir erst mal die tolle Decke von meinen Strickdamen.

schoenstricken Baby Häkeldecke

Damit ich davon nichts mitbekomme entstand eine neue WhatsApp-Gruppe. Nun konnten sie sich alle miteinander absprechen und auch mal ein Treffen ohne mich verabreden. Danach wurden gemeinsam die Zusammenstellung und die Reihenfolge bestimmt, um alle Quadrate abwechslungsreich zusammenzufügen. Schließlich wurde die aus Merinowolle gehäkelte Decke noch mit Vlies gefüttert und mit blauem Stoff unterlegt. Sie ist wirklich sehr, sehr schön geworden, und wir haben uns riesig über dieses Geschenk gefreut. Vielen lieben Dank ihr Fleißigen!

Marlies Kurzanleitung:

Wir haben eine Wolle mit Lauflänge 120 m (z.B. : Merino 120 von Lang Yarns) für Nadelstärke 3,5 besorgt. Für jedes Quadrat wurden 35 Maschen angeschlagen und noch eine fürs Wenden. Anschließend wurde je nach Muster 35 Reihen hochgehäkelt. Sollte jemand zu locker häkeln, weniger Maschen und ggf. nur mit Nadelstärke 3 häkeln. Das Quadrat wurde dann mit 5 Reihen mit einer neutralen Farbe umhäkelt. Zum Schluss wurden die Teile zusammengehäkelt.

schoenstricken Foto von Babydecke Haus

 

Ich denke oft noch an die Zeit, in der dieser Stricktreff entstanden ist. Ich hatte damals die Idee, einmal in der Woche in der Woll-Boutique einen Strickkurs zu geben und habe einfach mal ein kleines Plakat im Schaufenster aufgehängt. Tatsächlich fand dieser Kurs Zuspruch, und die Gruppe wuchs so nach und nach heran. Irgendwann bildete sich ein fester Kreis, der bis heute Bestand hat und sich regelmäßig trifft – und das seit mittlerweile über zehn Jahren.

Das ist schon toll, wenn es etwas so lange gibt und immer noch Spaß macht. Genauso wie die Häkeldecke, die schon viele Jahre existiert, aber immer noch „aktuell“ geblieben ist und als Vorlage dienen konnte – Handarbeit vergeht eben nicht. Mit gehäkelten Quadraten oder mit genähten Stoffpatches lassen sich liebevoll gestaltete Decken machen – schau doch mal auf www.traumbeere.de. Da gibt es eine Auswahl von Stoffen für deine Handarbeits-Projekte. Inzwischen habe ich auch mal in meine eigene Nostalgiekiste geschaut und einiges entdeckt, was ich demnächst hier vorstellen möchte: Modell-Klassiker für Babys – die Highlights aus der Woll-Boutique!

Artikel teilen:
7 Kommentare
  • birgit
    15.Oktober um 19:37 Antworten

    Erst einmal herzliche Glückwünsche zur Geburt deines Sohnes. Die Babydecke ist sehr kindlich und erinnert mich an meine Jugend. Gern würde ich sie häkeln, vielleicht gibt es mal eine Anleitung dazu oder ein gemeinsames Häkeln. Liebe Grüße

  • Sabrina
    12.Oktober um 18:13 Antworten

    Eine tolle Geschichte und eine wunderschöne Decke!

  • Martina
    12.Oktober um 09:15 Antworten

    Wow, wunderschön! Ein sehr schönes und gelungenes Projekt!
    Ich würde meinen Kindern auch gerne so eine häkeln.
    GIbt es die Häkelschrift bzw. vollständige Anleitung bei euch zu kaufen?

    Liebe Grüße
    Martina

  • Karin
    11.Oktober um 22:34 Antworten

    Genauso eine Decke habe ich 1976 für meinen Neffen gehäkelt. 10 Jahre später habe ich diees Muster noch einmal gehäkelt für eine n Nachbars Sohn. Die Decken wurden mit Frotteestoff hinterfüttert.

  • Elisabeth
    11.Oktober um 22:00 Antworten

    Eine wunderschöne Decke. Ich habe sie vor 33! Jahren gehäkelt und in wenigen Wochen wird sie an das erste Enkelkind weitergegeben.

  • Ursula
    11.Oktober um 21:32 Antworten

    Eine wunderschöne Krabbeldecke mit liebevoll zusammengestellten Motiven, die mir auch sehr gut gefällt.
    Ein grosses Lob an die Strickdamen.
    Liebe Grüsse und viel Freude mit der Decke.

  • Kerstin*
    11.Oktober um 21:30 Antworten

    Einfach nur toll

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

XSLT Plugin by Leo Jiang