schoenstricken.de Topflappen gehäkelt von Oma

Topflappen häkeln im Oma-Style

Weiße Wochen – kennst du das noch?
Es fühlt sich so an, als ob dieser Begriff schon uralt ist. Komischerweise bringe ich ihn auch immer mit meiner Oma in Verbindung. Sie sprach Weihnachten oft von den Weißen Wochen. Damit meinte sie die Zeit im Januar wenn in den Kaufhäusern die „Weißware“ etwas preisgünstiger angeboten wurde.

Und das ist bei mir so hängen geblieben, dass ich automatisch schon immer denke: Nach Weihnachten musst du mal schauen, ob du was Neues für die Küche oder den Esstisch brauchst. Irgendwie verbinde ich damit auch, dass man im Kaufhaus stöbern geht und auf Ideen kommt. Dieses Jahr geht das mit dem Stöbern nicht so gut, aber eine Idee, was ich für die Küche mal wieder brauche, hatte ich trotzdem: Topflappen, denn die alten sind nicht mehr so schön. Da bin ich nun auch wieder bei meiner Oma, denn sie hatte den ganz besonderen Oma-Topflappen-Häkel-Style, den ich unbedingt erhalten wollte.

schoenstricken.de Topflappen gehäkelt vom meiner Oma

Mir fiel ein, dass ich vor Jahren solche Topflappen in der Zeitschrift „Landlust“ gesehen hatte. Gegoogelt und gefunden: die Anleitung ist immer noch auf der Webseite der „Landlust“ zu finden.

Also habe ich gleich losgehäkelt.

Topflappen aus einem Knäuel gehäkeltSo gross war der Topflappen nach einem Knäuel!

Da ich aber die Topflappen etwas größer mag, habe ich die Anleitung der Topflappen einfach verlängert. Ich habe statt 33 Reihen (entspricht einem Knäuel) 45 Reihen gehäkelt und so wurden die Lappen so gross: 25 x 25 cm.

GroßeTopflappen häkelnTopflappen nach 45 Reihen

schoenstricken.de TopflappenUnd hier noch der zweite Topflappen.

Die Topflappen meiner Oma hatten immer noch eine Umrandung erhalten. Mit einem etwas dünnerem Baumwollgarn umhäkelte Sie diese mit einer Runde Picots oder auch Mäusezähnchen!

Jetzt habe ich eigene selbst gehäkelte Topflappen im Style meiner Oma. Die Topflappen von ihr behalte ich weiter als Erinnerung, sie wurden und werden auch jetzt wieder in der Spielküche meiner Kinder verwendet.

Schoenstricken.de Topflappen mit Picot-Umrandung

Und  da ich noch 2/3 vom zweiten Knäuel übrig hatte, habe ich noch ein Paar kleinere Topflappen mit 25 Reihen gehäkelt.

schoenstricken.de Große und kleine Topflappen

 

Anleitung:

 

die Häkelanleitung findest hier: Landlust Topflappen

Zum Häkeln benötigst du eine Häkelnadel in Stärke 3,5 und in Stärke 4,5.

Verwendet habe ich das Handarbeitsgarn von Lang Yarns in
Altrosa Hell Fb. 529.0648 und in Altrosa dunkel Fb. 529.0748 jeweils 100 g
und für die Umrandung Quattro in
Altrosa Hell Fb. 16.0148 und Altrosa Fb. 16.0048 jeweils 50 g

529_B

Handarbeitsgarn – 100% Baumwolle, ideal für Topflappen und gehäkelte Taschen oder Beutel
Zusammensetzung 100% Baumwolle
Lauflänge ~84m / 50g
Nadelstärke 3,5 – 4,5

 

16_B

Quattro – 100% mercerisierte, gasierte Baumwolle für vielfältige Einsatzzwecke, zum Stricken und Häkeln.
Zusammensetzung 100% Baumwolle
Lauflänge ~120m / 50g
Nadelstärke 3 – 4

Picots:

Mit einer Kettmasche am Rand den Faden anmaschen. *Dann eine feste Masche (in den Rand des Topflappen) und  3 Luftmaschen häkeln, in die 1. Kettmasche eine feste Masche häkeln* von * bis * stets wiederholen bis der Topflappen umhäkelt ist. Am Ende die Runde mit einer Kettmasche schliessen.

Tipp: in den Ecken das Picot zweimal häkeln.

Viel Spaß und Erfolg beim Häkeln!

Artikel teilen:
4 Kommentare
  • Dany Kühnel
    25.Januar um 18:15 Antworten

    Tolle Idee mit den Topflappen!!!!
    Das kenne ich auch noch mit der weißen Woche. Ach ja, dann gab es auch noch den Winterschlussverkauf und den SSV. Als Kind habe ich mich immer gefreut, wenn ich auch mal mitdurfte. Ich habe sogar noch heute Bettwäsche aus Damast und in weiß, die ich von meiner Urgroßmutter vereerbt bekommen habe. Die Bettwäsche ist ca 100 Jahre alt und war für die Aussteuer meiner Großmutter .Sie war noch unbenutzt und hatte auch kleine Papierzettelchen dran, die mit einer kleinen Nadel befestigt waren..Sie ist wunderschön mit einem Blumenmuster und ich mag sie sehr. Ach ja, jetzt fühlt man sich irgendwie alt, wenn man über diese “alten Zeiten” spricht. Ich finde es schön , wenn du “Schönstricken” weiter machst und wünsche weiterhin viel Erfolg. Liebe Grüße aus Berlin-Buckow

  • Mechthild Westermann
    25.Januar um 16:23 Antworten

    Ich könnte schwören, die gezeigten Topflappen liegen in meiner Küchenschublade !
    Sie sehen wirklich absolut genauso aus……..sind wahrscheinlich von meiner Mama oder Tante.
    Witzig :) !
    Liebe Grüße,
    Mechthild

  • Carmen
    25.Januar um 06:56 Antworten

    Hallo, danke für die Info…ja nach dieser Anleitung häkele ich auch…nur manchmal habe ich Probleme den Rand gleichmäßig hinzubekommen und Mäusezähnchen werde ich probieren,,,,fängt man da oben am Aufhänger an?
    LG Carmen
    Schurrmurr

    • Katrin Bloeck
      25.Januar um 18:25 Antworten

      Hallo Carmen,
      ich habe am Aufhänger angefangen die Topflappen zu umhäkeln.
      Viele Grüße
      Katrin

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

XSLT Plugin by Leo Jiang