Mohairwolle

Mohairwolle

Das langhaarige flauschige Garn wird aus den Haaren der Mohair- oder Angoraziege gewonnen (nicht mit der Angorawolle von Angorakaninchen zu verwechseln). Mohairwolle sollte man locker mit dicken Nadeln verarbeiten, damit das Strickstück schön flauschig wird. Wenn nach längerem Tragen die Haare flach gedrückt sind, werden sie mit einer kräftigen Bürste wieder aufgerauht. Mohairwolle ist zwar teuer, dafür kommt man durch die luftige Strickart aber auch mit wenig Material aus. Mohairwolle gibt es in vielen Farben. Sie wird oft in Streifen oder Flächenaufteilung verarbeitet und nur selten zu plastischen Mustern verstrickt.

Artikel teilen:
No Comments

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

XSLT Plugin by Leo Jiang