Seidengarn

Seidengarn

Reine Seide wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen. Das feingesponnene Garn ist ein sehr teures und anspruchsvolles Material, das sich durch einen leichten Glanz auszeichnet und angenehm auf der Haut zu tragen ist. Seidengarn verarbeitet man am besten zu plastischen Mustern, da das Garn allein keine Struktur hat, leicht ausleiert und die Form verliert. Maschen und Reihen dürfen erst nach dem Waschen der Maschenprobe ausgezählt werden, da sich die fertigen Teile nach der ersten Wäsche dehnen! Seidengarn gibt es in vielen aparten Farben, die das Besondere des Garns unterstreichen.

Artikel teilen:
No Comments

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

XSLT Plugin by Leo Jiang