viskose
Viskose

Für Viskose wird chemisch reiner Zellstoff (aus Holz und anderen Pflanzen) mit Natronlauge und Schwefelkohlenstoff behandelt. Viskose lässt sich gut verarbeiten, die Strickteile fallen wie Stoff. Das Garn kann matt oder glänzend sein. Viskose wird bei Mischgarnen häufig als Effekt eingesetzt....

Tweedwolle
Tweedwolle

Tweedwolle hat einen unregelmäßigen noppigen Effekt, der durch eingezwirnte, manchmal andersfarbige Knötchen entsteht. Oft ist dem Material etwas Mohairwolle zugefügt. Dadurch bekommt das Maschenbild ein flauschiges Aussehen. Tweedwolle braucht keine aufwendigen Muster, da es durch seinen körnigen, mehrfarbigen Charakter genügend Struktur mitbringt. Dieses Material ist...

Sportwolle
Sportwolle

Sportwolle besteht aus reiner Wolle. Der einzelne Faden ist stark gedreht und waschmaschinenfest ausgerichtet. Das Material lässt sich leicht verarbeiten (auch auf der Strickmaschine) und ergibt einn klares Maschenbild. Sportwolle kann man deshalb gut zum Stricken von plastischen Mustern verwenden. Neben den klassischen Farben Marineblau,...

Shetlandwolle
Shetlandwolle

Die Schafe der Shetlandinseln liefern die leicht rauh aussehnende Shetlandwolle. Das rustikale Material ist nur wenig gedreht und meistens in melangierten Farben (mehrere verschieden farbige Fasern zu einem Faden gedreht) erhältlich. Die Wolle ist von mittlerer Stärke und lässt sich problemlos verarbeiten. Besonders gut eignet...

Seidengarn
Seidengarn

Reine Seide wird aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen. Das feingesponnene Garn ist ein sehr teures und anspruchsvolles Material, das sich durch einen leichten Glanz auszeichnet und angenehm auf der Haut zu tragen ist. Seidengarn verarbeitet man am besten zu plastischen Mustern, da das...

Naturgarn Alpaka
Naturwolle

Naturwolle ist immer reine Wolle. Das natürlich wirkende Material aus leicht gedrehten Fäden gibt es in verschiedenen Naturtönen wie Grau, Beige und Braun. Naturwolle wird als Strang (häufig auf Märkten zu sehen), aber auch als Knäuel angeboten. Die naturbelassene, wenig bearbeitete Wolle ist sehr preiswert...

Moulinegarne
Moulinégarne

Mouliné kommt aus dem Französischen und heißt Zwirnung. Für Moulinégarne werden zwei oder mehrere verschiedenfarbige oder verschiedenartige Fäden verzwirnt. Wird der mit unterschiedlichen Qualitäten verzwirnte Faden nachträglich gefärbt, nimmt jeder Rohstoff die Farbe anders an....

Merinowolle natur
Merinowolle

Merinowolle stammt von dem gleichnamigen Merinoschaf. Man erkennt es an der meist sehr hellen bis ins weiße gehenden Färbung, seinem sehr dichten Fell und hängenden Ohren. Die Wolle des Merinoschafes hat auf Grund ihrer sehr hohen Dichte die Eigenschaft, dass sie bis ein Drittel...

Mohairwolle
Mohairwolle

Das langhaarige flauschige Garn wird aus den Haaren der Mohair- oder Angoraziege gewonnen (nicht mit der Angorawolle von Angorakaninchen zu verwechseln). Mohairwolle sollte man locker mit dicken Nadeln verarbeiten, damit das Strickstück schön flauschig wird. Wenn nach längerem Tragen die Haare flach gedrückt sind, werden...

Melangegarn
Melangegarn

Das fränzösische Wort "melange" bedeutet Mischung. Für Melangegarne werden verschiedenfarbige FAsern vor dem Verspinnen vermischt....

Leinengarn
Leinengarn

Leinen ist ein pflanzliche Faser, die in unregelmäßig versponnenen Fäden angeboten wird. Leinengarn ist durch den unterschiedlich dicken Faden nicht leicht zu verarbeiten. Dafür wirkt es, glatt rechts verstrickt, schon so interessant, dass man auf komplizierte Muster verzichten kann. Leinengarn sieht am schönsten aus, wenn...

Filzwolle
Filzwolle

Mit Filzwolle ist es einfach, modische und praktische Gegenstände zu fertigen: Diese Wolle wird speziell für das Filzwolle stricken hergestellt und filzt leicht und schön. Es gibt sie in verschiedenen Stärken, je nach Filzwolle Strickanleitung. Eine Filzmütze stricken ist ein leichtes Anfängermodell und sieht chic...

Flammengarne
Flammengarne

Flammengarne sind Effektgarne mit unregelmäßigen, dochtigen Verdickungen. Häufig werden die Flammen noch durch unterschiedliche Einfärbungen hervorgehoben....

Dochtwolle mit birkenblätter gefärbt
Dochtwolle

Dochtwolle nennt man eine kaum gedrehte, wattig-weiche reine Wolle. Durch das voluminöse Maschenbild kommen plastische Muster gut zur Geltung. Dochtwolle lässt sich leicht und schnell mit dicken Nadeln verarbeiten. Man muss nur drauf achten, dass der empfindliche Faden beim Stricken nicht von der Nadel geteilt...

Chenille
Chenile

Chenile ist ein samtiges Garn, das aus Wolle, Baumwolle oder Kunsfaser hergestellt wird. Ein Strickstück aus kurzhaarigem Chenilegarn bekommt eine samtige Oberfläche.  Langhaariges Chenilegarn wirkt plüschartig, fast wie ein Pelz. Chenilegarn ist kompliziert zu verarbeiten und nicht sehr strapazierfähig. Am besten strickt man es glatt rechts. Für...

Cablégarn
Cablégarn

Als Cablégarn bezeichnet man einen stark gedrehten Faden aus mehreren Zwirnen. Das strapazierfähige Material gibt es hauptsächlich aus Wolle oder Baumwolle. Da es sehr glatt ist, lässt es sich leicht verarbeiten. Plastische Muster oder Lochmuster kommen damit besonders gut heraus. Stricksachen aus Cablégarn behalten auch...

bouclegarn
Bouclégarn

Bouclégarn besteht aus einem glatten Faden, um den ein Schlingenfaden gedreht wird. Das Strukturgarn gibt es aus verschiedenen Rohfasern: Wolle, Baumwolle oder Kunstfasern, einfarbig oder auch mit farbigen Noppen. Das Material ist durch die Schlingen nicht einfach zu verarbeiten, dafür fallen kleine Unregelmäßigkeiten beim Stricken...

Baumwolle
Baumwolle

Baumwolle wird aus den feinen Samenfasern des Baumwollstrauches gewonnen. Die einfachste und billigste Qualität ist Topflappen-Baumwolle, die man nicht nur für Topflappen, sondern auch für Sommerpullover verwenden kann...

Angorawolle
Angorawolle

Angorawolle wird aus den Haaren des Angorakaninchens gewonnen. Da diese Tiere selten gezüchtet werden, ist die superweiche, langhaarige Wolle kostbar und teuer. Angotawolle ist zwar einfach zu verarbeiten, haart jedoch beim Stricken! Die flauschige Wolle wärmt sehr und ist deshalb für Mützen und Schals gut...

XSLT Plugin by Leo Jiang